Tautropfengeschöpf (Quickie)

Der Morgen graute. Schwer perlte ein Tropfen Tau vom kobaltblauen Donnerbaum. Noch in der Luft gefror er zu Glas. In seinen Facetten spiegelte sich tausendfach die silberne Himmelskuppel. Kurz bevor das glänzende Stück Zerbrechlichkeit den Boden berührte, verfing sich ein einzelner scharlachroter Strahl der linken Doppelsonne in seiner Mitte. Ein Leuchten glomm auf, dann zerschellte der gläserne Tropfen auf den Uferfelsen des Ewigtiefen Sees. Seine Splitter wurden von den Wellen mit sich getragen. Und als der Tag vollends erwachte, gebar das Wasser aus dem Strahl der Sonne eine neue Seejungfrau. Wunderschön und scheu; mit scharlachrotem Haar. Zerbrechlich, wie der Stoff aus dem das Leben selbst sie geschaffen hatte.

 

Daniela Herbst 06/06/2015 No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.