Sei direkt

Shivas Schreibtipp #7

 

Manchmal verkopft man sich beim Schreiben und versucht auf Teufel komm raus, möglichst elegante Umschreibungen zu finden. Natürlich ist die Formulierung wichtig, aber Inhalt und Lesbarkeit sollten dabei nicht auf der Strecke bleiben.
Ein überspitztes Negativbeispiel wäre: »Die Dringlichkeit ihres körperlichen Ausscheidungs-Bedürfnisses hatte ein eklatant hohes Level erreicht.« Das klingt nicht nur merkwürdig und kompliziert, es klingt außerdem gekünstelt und bekommt dadurch eine fast schon komödiantische Note. Schön, falls das Sinn und Zweck des Satzes gewesen ist. Ansonsten würde ich dazu raten, beim vertrauen »Sie musste echt dringend aufs Klo« zu bleiben.

Also immer alles direkt raushauen? Kann man so pauschal nun auch wieder nicht sagen. Ausdruck und Szenenumgebung müssen eben harmonieren. In einem historischen Roman hieße es deshalb  eventuell »Der Drang, sich zu erleichtern, war schier übermenschlich«. Jedenfalls sollte der Leser ohne großartiges Nachdenken selbst hier den Sinn des Ganzen verstehen. Der Rest ergibt sich mit etwas Gefühl.

 

Shiva
Höflichkeit ist eine Zier, doch mehr Futter kriegste ohne ihr …

 

Lektionen

 

Daniela Herbst No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert