Geh ins Detail


Shivas Schreibtipp #9

 

Die Überschrift könnte zu Missverständnissen führen, darum reden wir gleich mal darüber, was ich damit nicht meine. Wenn ich von Details spreche, denke ich nicht an unwichtigen Schnickschnack (witziges Wort, gell?). Hm Moment, eigentlich doch. Allerdings sollte der Schnickschnack charmant sein, nicht negativ auffallen oder den Erzählfluss stören. Und langweilig darf er auch nicht sein. Im Grunde weiterlesen

Nutze Bekanntes


Shivas Schreibtipp #8

 

Klingt eigentlich wie der absolute Anti-Tipp, denn wir wollen doch individuell und kreativ sein. Stimmt schon; das eine muss das andere aber nicht zwingend ausschließen. Im Gegenteil – den Leser bewusst an etwas ihm Vertrautes zu erinnern, erhöht seine Aufmerksamkeit und schafft eine gewisse Nähe zur Geschichte.

Entscheidend ist dabei das Wörtchen »bewusst«. Anderer weiterlesen

Sei direkt


Shivas Schreibtipp #7

 

Manchmal verkopft man sich beim Schreiben und versucht auf Teufel komm raus, möglichst elegante Umschreibungen zu finden. Natürlich ist die Formulierung wichtig, aber Inhalt und Lesbarkeit sollten dabei nicht auf der Strecke bleiben.
Ein überspitztes Negativbeispiel wäre: »Die Dringlichkeit ihres körperlichen Ausscheidungs-Bedürfnisses hatte ein eklatant hohes Level erreicht.« Das klingt nicht nur merkwürdig und kompliziert, weiterlesen

Mutierte Adjektive


Shivas Schreibtipp #6

 

Adjektive sind immer so eine Sache – in einschlägigen Ratgebern wird gern geraten, sie sparsam zu verwenden. Okay, ich bin Schwäbin, daher stehe ich jeder Form von Sparmaßnahme erst einmal offen gegenüber. Aber ich schreibe auch mit Vorliebe bildhafte Szenen. Ein kleiner Trick, der hier Abhilfe schaffen kann, ist die »Umverpackung« von Adjektiven in Substantive oder Verben.weiterlesen

Szenen mit Farbe


Shivas Schreibtipp #5

 

»Der Kaffee schmeckte nach Spülwasser, was auf ironische Art zu der jungen Frau in seinem Blickfeld passte. Denn mit ihrer blassen Haut und der fortschreitenden Cellulitis erinnerte sie dezent an eine mehrere Tage alte Wasserleiche. Oder an delligen Mozzarella-Käse. Sie tippte dümmlich grinsend auf ihrem Smartphone herum, während ihr entschieden zu kurzer Rock noch eine Etage höher weiterlesen