Trau dich


Shivas Schreibtipp #14

 

Klingt nach dem typischen Motivationsspruch für Fallschirm-Sprung-Lehrer. Klingt nach einem guten Mantra. Klingt verdammt vage. Was soll ich mich beim Schreiben denn bitte trauen? Das Risiko für Leib und Leben ist durchaus überschaubar, wenn man an der Tastatur sitzt, möchte ich mal behaupten.

 

Damit meine ich: Trau dich, so zu schreiben, wie es dir gerade weiterlesen

Schreib dich in Erinnerung


Shivas Schreibtipp #13

 

Klingt cool, nicht? Doch was zum Deibel soll das bedeuten? Nun ja, im Grunde kennen wir das alle aus dem täglichen Leben. Tagtäglich laufen wir an dutzenden Orten vorbei, hunderte Leute kreuzen unseren Weg und uns passieren tausenderlei Dinge. Aber an wie viele erinnern wir uns noch am Abend? Am nächsten Tag? In einem Jahr? Und wenn weiterlesen

Mit allen Sinnen


Shivas Schreibtipp #12

 

Ein Tipp, den jeder Autor garantiert schon mehr als einmal in einem Schreibratgeber gelesen hat – der aber immer wieder gern unter den Teppich gekehrt wird: Beschreibe nicht nur, was die Protagonisten sehen, sondern auch Geräusche, Gerüche, Geschmack und Gefühl.
Okay, über einiges will man nun wirklich nicht schreiben … Gestank, Lärm, seltsame Haptik, Bitteres. Und selbst weiterlesen

Bleib auf dem Teppich


Shivas Schreibtipp #11

 

Selbst wenn es cool klingen mag – lässt du deinen Protagonisten ein Streichholz in einen vollen Tank werfen, explodiert das Auto nicht wirklich. Man kann auch keine Vorhängeschlösser aufschießen. Und mal ehrlich, bei dem Versuch, eine Tür einzurennen, würden sich die meisten von uns höchstens die Schulter prellen.
Was du in einer Geschichte benutzt, sollte im wahren weiterlesen