PLU 563

PLU 563 ist der vermutlich kleinste Planet im Universum.
Auf die Größenverhältnisse der Erde umgerechnet hat er in etwa den Durchmesser eines Grassamens und das Gewicht eines gemeinen Staubkorns. Wenn die Sonne aufgeht, dauert der Übergang von stockfinsterer Nacht zu blendend hellem Tageslicht weniger als eine Sekunde – weshalb der Begriff Dämmerung auf PLU 563 schlicht nicht existiert.
Auch klassische Jahreszeiten kennt man dort nicht. Es gibt nur Scheißheiß und Arschkalt, die sich stetig abwechseln. Für eine einzige Rotation um das Zentrum seines Systems braucht der Zwergplanet fast eine komplette Evolutionsstufe. Wohingegen er sich in unter zwei Stunden um die eigene Achse dreht. Die Tage sind deshalb verdammt kurz und die Jahre lang.

PLU 563 beherbergt sieben Tier- sowie zwölf Pflanzenarten, außerdem eine nicht näher erforschte Zwittergattung und das intelligente Volk der Plus. Die Plus, Dreiviertel der Tiere und Pflanzen inklusive der Zwittergattung leben auf dem Kontinent Pluland. Wobei Pluland genau genommen eine Insel darstellt, die vom Pluschen Ozean (in dem man logischerweise die restlichen Mitglieder aus Flora und Fauna findet) umschlossen ist.
Aus dem Weltraum betrachtet hat PLU 563 die Farbe frischer Götterspeise Geschmacksrichtung Waldmeister mit bunten Streuseln. Das liegt daran, dass die Mehrheit der Oberfläche aus grünem Wasser besteht und sich der Kontinent quasi fleckenweise darüber spannt. Letzterer wiederum gleicht der obersten Schicht eines Kekses, da Kreativität bei den Plus großgeschrieben wird und sie ihre Häuser in allen Schattierungen des Regenbogens anmalen.

Trotz ihres Hangs zur Kunst gehören die Plus zu den eher einfach gestrickten Lebewesen im Kosmos. So nehmen sie die Dinge meist unbesehen hin, lassen sich durch den Tag treiben und halten wenig von Wissenschaft. Wahrscheinlich weil sie keine Veränderungen mögen. Oder weil auf PLU 563 Gemüse wie Getreide mit einem Tropfen Wasser im Monat prächtig gedeiht und Früchte nach dem Pflücken innerhalb einer PLU-Rotation nachwachsen. Darüber hinaus werden Plus niemals krank, erreichen in der Regel ein biblisches Alter und haben aufgrund eines automatischen Verhütungsschalters dennoch kein Problem mit Überbevölkerung. Alles prima.
Außerdem lieben sie Musik. Objektiv betrachtet zählt PLU 563 sogar zu den hundertundvier musikalischsten Planeten des Universums. Acht von zehn Plus spielen ein Instrument oder singen; drei von den acht besitzen Talent. Die bevorzugte Stilrichtung nennt sich Plunetic, was auf der Erde wohl einer Mischung aus Schlager und Heavy Metal entsprechen würde. Für menschliche Ohren gewöhnungsbedürftig, intergalaktisch momentan jedoch extrem angesagt. Traditionell zelebriert man dazu spezielle von Generation zu Generation weitergegebene Volkstänze.

Damit wären die wichtigsten Dinge zu PLU 563 eigentlich gesagt. Stellt sich am Ende die Frage: Warum das ganze Gerede über einen Grassamen mit dem Gewicht eines gemeinen Staubkorns, der vom Weltall aus gesehen an grüne Götterspeise mit bunten Streuseln erinnert?
Nun, wenn ab sofort jemand an PLU 563 denken oder gar etwas darüber erzählen möchte, so muss er das leider in der Vergangenheitsform tun. Denn PLU 563 gibt es nicht mehr. In der zweiten Stunde eines schicksalhaften Tages während Scheißheiß haben fünf Plus gleichzeitig genossen und den Planeten auf diese Weise aus seiner Umlaufbahn geworfen. Er wurde in seine eigene Sonne geschleudert, wo er binnen Sekundenbruchteilen verglühte.

 

Daniela Herbst 12/06/2013 No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.