Wer diese Seite betritt, wird sie auch wieder verlassen. Das ist normal. Das ist gesund. Aber ich sehe es als meine persönliche Aufgabe als Verfasser, allen Lesern von Randkapitel zum Ende hin noch etwas mit auf den Weg zu geben. Gewissermaßen ein ideelles Abschiedsgeschenk.
Zuerst hatte ich an einen poetischen Gedanken gedacht wie »Über Stolpersteine kann man sich ärgern, doch daran festbeißen lohnt sich nicht« oder »Carpe diem und freu dich, dass die Welt nicht untergeht«.

HamsterIm zweiten Anlauf erschien mir das zu vorhersehbar. Also habe ich mir meinen Kopf zermartert, womit ich meinem Abschied eine eigene Note verpassen könnte. Der Hamster rotierte, der Hamster verendete, ein neuer Hamster übernahm seinen Posten und, ehe auch dieser Nager verstarb (und nur mehr ein leeres Rad zurückließ), spuckte er ein letztes undeutliches Wort aus: PSYCHOTEST

Dabei bin ich dann geblieben. Aus Rücksicht auf die Hamster und weil mir nichts Besseres einfiel.

 

Der Randkapitel-Psychotest

 

Entscheide dich bei jeder der zehn Fragen für die Antwort A, B oder C und addiere die in Klammern stehenden Zahlenwerte.

 

Wenn du ein Tier wärst, welches Tier wäre das?

A. ein Chinchilla (1)

  Chinchilla

 

 

B. eine Schildkröte (0)

Schildkröte

 

C. ein Hammerhai (3)

Hammerhai

 

 

 

Wo und wie würdest du am liebsten deinen Urlaub verbringen?

  1. In der Karibik. Sanfte Wellen schwappen an den blitzsauberen Sandstrand. Der Duft von Sonnencreme schmeichelt der Nase und keine lärmenden Touristen weit und breit – die haben die Tornadowarnung nämlich ernst genommen. (1)
  2. Im afrikanischen Busch. Nichts reizt den Abenteurer in dir so sehr wie eine Safari, eine Rafting-Tour durch die Fluten des Nils oder der Ritt auf einem Elefanten. Für die nötige Erholung sorgt der anschließende Aufenthalt in der Malaria-Quarantäne-Station. (3)
  3. Auf Balkonien. Geld ausgeben, um von Terroristen in die Luft gesprengt oder von einem Hai gefressen zu werden?! Nicht in diesem Leben! (0)

 

Welche Aussage trifft am ehesten auf dich zu?

  1. Was du heute kannst besorgen, das verschiebe fix auf morgen – falls es dann noch immer lacht, hast du etwas falsch gemacht. (1)
  2. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben, drum den Tag nicht vor dem Abend loben. (0)
  3. Wer anderen eine Grube gräbt, sollte sich merken, wo das Loch ist. (3)

 

Wenn du eine Pflanze wärst, welche Pflanze wäre das?

A. ein Tannenzapfen (0)

Tannenzapfen

B. ein Ginkgo-Blatt (1)

Ginkgo

C. ein Kaktus (3)

Kakteen

 

Du bekommst unerwartet Besuch und hast nichts zu essen im Haus. Wie regierst du?

  1. Gar nicht, ich bin nicht hungrig. (0)
  2. Ich bestelle eine Pizza – und schicke meine Gäste heim. (3)
  3. Ich mixe alles zusammen, was ich auftreiben kann und bete, dass keiner daran stirbt. (1)

 

Mit welcher dieser Romanfiguren könntest du dich am ehesten identifizieren?

  1. Hannibal Lecter (3)
  2. Robinson Crusoe (0)
  3. Doktor Frankenstein (1)

 

Du hast verschlafen und kommst zu spät zur Arbeit. Was tust du?

  1. Ich drehe mich nochmal um – die halbe Stunde macht das Kraut auch nicht mehr fett. (0)
  2. Ich hechte aus dem Bett, stoße mir den Zeh, stolpere über den zu Boden geschleuderten Wecker und erleide einen Nervenzusammenbruch. (1)
  3. Ich rufe meinen Chef an und behaupte, sterbenskrank und ansteckend sein. (3)

 

Entscheide dich spontan für eines der drei Bilder:

A. Eine Muschel auf einer Karte (1)

Muschel

B. eine Feder und eine schwarze Acht (0)
Feder

C. ein Herzkönig hinter einem Sportwagen(3)
Auto

 

Dein Hund wurde überfahren. Wie gehst du damit um?

  1. Ich schäme mich, denn es war mein Auto. (0)
  2. Ich lasse die Leiche unauffällig verschwinden – weil ich keinen Hund besitze. (3)
  3. Ich versuche, ihn mit dem Überbrückungskabel wiederzubeleben. (1)

 

Glaubst du allen Ernstes, dass dieser Test auf wissenschaftlichen Grundlagen basiert und dir etwas nützt?

  1. Ja, und Galileo Galilei halte ich nach wie vor für einen Schwindler. (1)
  2. Mir egal, ich will nur unterhalten werden. (0)
  3. Nein! Aber ich bin grundsätzlich leicht paranoid. (3)

 

Die Auswertung (Sollte dir das Ergebnis nicht gefallen, mach den Test ruhig nochmal)

 

0 – 8 Punkte:

Du bist die Ausgeglichenheit in Person. So schnell kann dich nichts und niemand aus der Ruhe bringen. Wo es brennt, wird es schon irgendwann regnen, und wer dir auf den Keks geht, wird schon irgendwann verschwinden. Deshalb auszuflippen käme dir nie in den Sinn. Das macht dich zum Sympathieträger. Und zum perfekten Opfer.

Tipp: Stell den Kamillentee beiseite, greif zu den Stricknadeln und besorg dir eine Voodoopuppe!

 

9 – 21 Punkte:

Du gehörst zu den Weltverbesserern. Tritt dir jemand auf die Füße, entschuldigst du dich noch im Weg gestanden zu haben. Du gewährst verstoßenen Regenwürmern Asyl und pochst auf den Leitsatz »Jede gute Tat wird belohnt«. Ein liebenswerter Charakterzug, aber so funktioniert das leider nicht, mein kleines Hippie-Kind!

Tipp: Zupf dir die Blumen aus dem Haar und trampel kräftig darauf herum – das entspannt ungemein.

 

22 und mehr Punkte:

Du machst einem Dampfhammer Konkurrenz. Dümmliche Kommentare katapultieren dich an die Decke. Warteschlangen und Missgeschicke nimmst du persönlich. Du bist die Axt im Walde und dein Slogan lautet »Ärsche sind zum Treten da«. Damit hast du eine gesunde Einstellung zum Leben und meinen Respekt – außerdem weckst du meine Besorgnis, denn übermäßige Aufregung führt häufig zu einem Herzinfarkt.

Tipp: Geh es etwas ruhiger an. Oder lerne alternativ, die wenige dir verbleibende Zeit auf Erden optimal zu nutzen.

 

Mehr als 30 Punkte:

Du hast dich verrechnet beziehungsweise den Test nicht verstanden.