Aktive Gegenwehr Bezeichnet den verzweifelten Versuch, sich auf rationale Weise dem Wahnsinn zu stellen. Bleibt vor allem auf den Gebieten Verwandtschaft und Behörden meist ergebnislos. Für nähere Informationen zum Thema empfehle ich »Don Quichote und der Kampf gegen die Windmühlen« oder einen Besuch beim örtlichen Arbeitsamt.

Arbeit Wenig euphorisch betriebene Tätigkeit, die dem Zweck der persönlichen Bereicherung dient, und brave Bürger davon abhalten soll, nutzlos in der Sonne zu schmoren.

Ärzte Folterknechte, die sich anscheinend an der Spanischen Inquisition des Mittelalters orientieren; bezüglich der Folterinstrumente heute allerdings wesentlich besser ausgestattet sind.

Berühmte letzte Worte Ein sehr breites Spektrum, das von »Da ist garantiert kein Strom drauf« über »Was passiert, wenn ich auf diesen Knopf drücke?« bis hin zu »Hast du zugenommen, Schatz?« reicht. Besonders bei Heimwerkern sollte in diesem Fall ein Mindestabstand von fünf Metern eingehalten werden (sie neigen nämlich dazu, ihre Umwelt mit ins Verderben zu ziehen).

Bruchbude Ein Gebäude, das eigentlich nur noch durch den Tapetenkleister zusammengehalten wird, eine kreative Baustatik aufweist, dich ständig zu lebenserhaltenden Maßnahmen (Renovierungen) zwingt, Wohnkomfort völlig neu definiert und dich auf mehr als zwanzig Arten umbringen könnte.

Bushido (Nicht der Rapper) Japanischer Ausdruck, der den Zustand inneren Friedens und kosmischer Ausgeglichenheit beschreibt. Mit anderen Worten ein Gefühl, das sich niemals einstellen wird, es sei denn, man gehört dem Stand der Samurai oder einem buddhistischen Orden an.

Computer Eine hirnlose Ansammlung von Schaltkreisen, deren oberstes Ziel darin besteht, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Dauerwiederholungen Immer Wiederkehrendes. Immer Wiederkehrendes. Immer Wiederkehrendes. Immer Wiederkehrendes. Immer Wiederkehrendes. Immer Wiederkehrendes

Delirium Der herrliche Augenblick, in dem das Gehirn beschließt, auf Durchzug zu schalten. Das Wutgebrüll kleiner Kinder klingt wie Jazz, statt des verkokelten Weihnachtsbratens gaukelt uns die Fantasie weiße Elefanten vor und schließlich setzt das süße Vergessen ein …

Ego Anderer Begriff für das »Ich«. Das heißt für den Menschen, der wir in der zweiten Variante versuchen zu sein, weil uns die erste Variante nicht gefällt und der sich letztendlich zu einer dritten Variante entwickelt, die wir zwar nicht ganz verstehen, mit der wir uns jedoch im Laufe der Zeit üblicherweise anfreunden können.

Feiertage Die miese Paarung aus übertriebenen Erwartungen und dem ernüchternden Absturz in die Realität.

Fernsehen Entgegen allen Vorurteilen eine wichtige und überhaupt nicht kapitalistische Institution, die sich der intellektuellen und stets wahrheitsgemäßen Unterhaltung der Menschheit gewidmet hat. Dies sage ich aus freiem Willen, voller Überzeugung und ohne bestochen worden zu sein. Freiwillige Spenden sind selbstverständlich jederzeit willkommen.

Figur Die Silhouette des menschlichen Körpers. Bei Frauen: Die Silhouette des menschlichen Körpers, die unter einer Schicht Fett verborgen liegt und nach eigener Auffassung in Größe 36 passen sollte – wäre da nicht die Hose in Größe 42, die Gegenteiliges behauptet.

Friseure Vom Leben vernachlässigte Künstler, die ihrer Leidenschaft am Kopf ihrer Kunden nachgehen und praktisch nebenbei einen neuen Stil irgendwo zwischen Expressionismus und Kubismus erfunden haben.

Gelee Glibberiger, halbdurchsichtiger Pudding, der bei manchen Zeitgenossen das Rückgrat ersetzt.

Jodler Kommunikationsform der Bergbewohner und anerkannte Lautäußerung für »Meine Einkaufstüte ist gerissen und die herausgepurzelte Konservendose hat mir den kleinen Zeh zertrümmert.«

Haustiere Zuckerbrot und Peitsche auf Pfoten. Nichts sagt so deutlich »Ich liebe dich« wie ein vertrauensvolles Schnurren und nichts bringt »Gutes Personal ist schwer zu finden« deutlicher zum Ausdruck als ein gezielter Krallenhieb.

Heimwerken Ein natürliches Selektionsverfahren, das die Gefahr einer Bevölkerungsexplosion eindämmen soll.

Insekten Der wissenschaftliche Beweis dafür, dass nicht einmal die Evolution vor Fehlschlägen gefeit ist. Oder alternativ ausgedrückt: Igitt!!!

Internet Ein virtueller Ameisenhaufen, wo jeder seine Meinung und sein Wissen der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen kann – was speziell diejenigen nutzen, die weder über das eine noch über das andere verfügen.

Kinder Unsere Zukunft, unser Kapital, unser höchstes Und die fleischgewordene Reinkarnation einer Alarmsirene mit eingebautem Verstärker.

Kollegen Menschen mit dem Talent, selbst den Leuten die Arbeit zu vermiesen, die sich bereits damit abgefunden haben, jeden Tag bei Morgengrauen aufzustehen, anstatt faul in der Sonne zu lümmeln.

Materialschwund Der Vorgang, bei dem ein Auto mit Scheibenwischern und Antenne in die Waschanlage fährt, und ohne beides wieder herauskommt.

Nachbarn Menschliche Subjekte von meist fragwürdiger Moral, die ihre Komposthaufen zu nahe am Zaun aufstellen, zur Mittagszeit den (30 Jahre alten) Rasenmäher anwerfen, ihren grausigen Musikgeschmack lautstark mit dem Rest der Welt teilen und es schaffen, mit einem Grill undurchdringlichen Bodennebel zu produzieren.

Nerven Winzige graue Knubbel, die im gesamten Körper verteilt sind und bei Gefahr zu kollektivem Selbstmord neigen. Allgemein verfügen sie zwar über einen ausgeprägten Überlebenstrieb, doch kann dieser mit Leichtigkeit ausgeschaltet werden.

Öffentliche Verkehrsmittel Synonym für: fahrende Biotope

Pest Unappetitliche Krankheit mit unappetitlichen Symptomen. Oder ein Pseudonym für alles und jeden, der ebenfalls eitrigen Ausschlag bei uns verursacht.

Psychotisches Verhalten Sollte sich jemand mit dem Hammer auf den Daumen hauen und dabei lachen oder nach einem deftigen Streit ein Liedchen summen, darf dies als eindeutiges Zeichen gewertet werden. Und als Anlass scharfe Gegenstände rasch verschwinden zu lassen (speziell Messer, Scheren, Äxte und Kettensägen).

Schule Eine Institution zur Unterdrückung des freien Willens und zur Weitergabe größtenteils unnützen Wissens. Außerdem ein geeignetes Übungsfeld, den eigenen Überlebenstrieb zu testen und sich mit der Tatsache anzufreunden, dass das Leben manchmal eben scheiße ist.

Todeskandidaten Leute die zwei Stunden vor dem Haus stehen und hupen, weil aussteigen und klingeln zu anstrengend wäre. Die sich ungefragt Pommes von deinem Teller krallen. Die im Kino vor dir schmatzend Nachos fressen. Die nerven, stressen oder anderweitig deine Selbstbeherrschung auf die Probe stellen.

Träume Unbeständige Trugbilder des Unterbewusstseins, die uns eine rosarote Variante der Welt zeigen, um uns beim Aufschlag in der Realität noch extra eins reinzuwürgen.

Verwandte Gottes Art uns zu sagen, dass wir uns manchmal auch um Menschen kümmern müssen, die wir nicht mögen.

Vorurteile Feststehende Annahmen darüber, wie du sein solltest, aber nicht bist, und die dich aus Protest irgendwann dazu bringen, wirklich so zu sein, nur um damit die Vorurteile zu bestätigen.

Waage Der natürliche Feind des genussvollen und reuelosen Lebens.

Würgemullen Das Zeug, das sich in den Ritzen der Computertastatur sammelt und Herpes auslöst.

Wutausbruch Intensive Gefühlsregung, die beispielsweise durch Telefonwarteschleifen oder Supermarktkassen hervorgerufen wird und sich nicht selten in Gewalttätigkeiten gegen unbelebte Gegenstände äußert.

Ziepen Die Empfindung, die sich hinter der Stirn einstellt, wenn der Zug erst mit dreistündiger Verspätung eintrudelt oder Kellner achtlos an dir und deinem knurrenden Magen vorbeilaufen.