Bei Interesse bitte melden

Die Welt ist ein raues Pflaster – und im Zweifelsfall kannst du davon ausgehen, dass sie dich nicht besonders mag. Das gilt speziell für diejenigen von uns, die das Pech hatten, als Mensch geboren zu werden. Dann wird sie vermutlich früher oder später versuchen, dich zu fressen.
Der letzte Satz ist natürlich nur als Metapher zu verstehen. Selbstverständlich macht sie sich niemals ihre eigenen Finger schmutzig. Dafür hat sie ihr Personal. Düstere Kreaturen, die in den Schatten lauern. Klauen und Zähne, deren Schrecken sich am Rand der Realität manifestieren. Finstere Gesellen, Schurken der Nacht, Zombies, Werwölfe, Geister, Vampire … Ich schätze, Sie haben die Botschaft verstanden: Ihre Tage auf Erden sind gezählt. Sollte Sie diese Tatsache schockieren, tut es mir leid. Aber die Wahrheit bleibt auch im schönsten Deckmäntelchen hässlich.

 

Bereit trotz meiner schonungslosen Offenbarung weiterzulesen?
Wunderbar, das freut mich.

 

Da Sie nun um ihre zerbrechliche Existenz wissen, können wir uns angenehmeren Dingen widmen. Keinen wirklich Angenehmen versteht sich; meine kleine Ansprache eignet sich beim besten Willen nicht zur persönlichen Erbauung. Damit meine ich vielmehr sprechen wir über den Funken Hoffnung auf diesem rauen, gefräßigen Pflaster. Ihre Chance trotz mieser Ausgangslage doch nicht gefressen zu werden.
Denn selbstverständlich – das dürfte Sie beruhigen – gibt es auch Mächte, die sich dem Bösen tapfer entgegenstellen. Die für die Gerechtigkeit kämpfen und sich dem Überleben der Menschheit verpflichtet fühlen.

 

Meine Güte, klingt das pathetisch!
Vertragen Sie eine weitere schonungslose Offenbarung?

 

Das alles stimmt nicht so ganz. Wenn man die Sache nämlich realistisch betrachtet, sind die Grenzen zwischen Gut und Böse im Laufe der Zeit erheblich verwischt worden. Anders ausgedrückt: Während dich der »blutrüstige Vampir« vielleicht bloß auf einen Kaffee einladen will, rammt dir ein durchgeknallter »Van Helsing« den Pflock ins Kontor. Wobei ich nicht empfehlen möchte, die Probe aufs Exempel zu machen. Schließlich wäre es denkbar, dass es den Vampir tatsächlich nach Blut dürstet.
Lassen Sie stets Vorsicht walten – besonders bei Nacht und in schummrigen Gassen. Gleiches gilt für sämtliche nicht zur menschlichen Spezies gehörenden Wesen. Selbst für die, die harmlos aussehen. Oder die, die aussehen wie Menschen, es jedoch nicht sind. Oder für Menschen, die sich merkwürdig verhalten. Oder … Ach wissen Sie was? Trauen Sie einfach niemandem.

 

Entschuldigung, aber steckten Sie in meiner Haut, wären Sie auch paranoid.
Bereit, die finale schonungslose Offenbarung zu verdauen?

 

Was ich auf etwas umständliche Art zu erklären versuche, ist Folgendes: Neben unserer bekannten Welt schlummert eine zweite, die sich dank geschickter Propagandamaßnahmen gern dem ungeschulten Blick entzieht. (Das gefällt den Verschwörungstheoretikern unter Ihnen, nicht?) Und dort tummeln sich die unterschiedlichsten Charaktere – Nette, weniger Nette und reichlich Unnette.
Weil Letztere meist durch ziemlich unsoziales Gebaren auffallen beziehungsweise … Wie soll ich mich ausdrücken? … über gesteigerte Gewalttendenzen verfügen, bedarf Ihre Welt nicht anders als unsere einer funktionierenden Exekutive. Einer Instanz, die das Gleichgewicht wahrt, den Deckmantel aufrechterhält, dem Verbrechen die Stirn bietet und am Ende den Dreck wegräumt.
Leider werden diese wackeren Männer, Frauen, Geschlechtslosen und Andersgearteten, die sich freiwillig in den Dienst dieser Sache stellen immer weniger. Und an diesem Punkt kommen Sie ins Spiel. Denn im Grunde handelt es sich bei diesem ganzen Text um nichts weiter als eine verdammt lange und umständlich formulierte Stellenausschreibung.
Es sind aktuell in allen Ebenen Positionen zu besetzen. Die Lebenserwartung ist gering, der Verdienst ziemlich mies, die öffentliche Anerkennung gleich null. Falls Sie trotzdem Interesse haben, zögern Sie nicht, uns unter der Telefonnummer 0001-0006660 zu kontaktieren.

 

Daniela Herbst 19/02/2015 No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.