»Schreibe den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.«William Faulkner

Ein Leben ist nicht genug

»Welches Motiv wohl jemand haben könnte, einen Geschichtsstudenten umzubringen?«, murmelte Kommissar Gerald Wagner und fuhr mit dem Zeigefinger eine Reihe Bücher im Regal nach.»Ich war vor fünf Jahren mal mit einem zusammen. Mir würden da gleich ein paar Gründe einfallen.« Fenya Meeder umrundete die Leiche. »Etwas Interessantes gefunden?«»Nein, lauter Motivationskram. Entdecke deine innere Stärke, Du…

Am Anfang waren die Worte

»Fuma!«, rief der Junge und streckte die Hände nach den züngelnden Flammen aus. »Fuma, isa hatta!«Die Luft rund um die Feuerstelle waberte vor Hitze. Nomo rückte näher an das Kind heran und strich ihm eine schweißnasse Strähne aus dem Gesicht.»Mi bede broom«, flüsterte der Kleine und schmiegte sich in die Berührung. Ihm fielen fast die…

Die Würde des Tigers

Die Blutspur war etwa zehn Meter lang. Sie begann bei den Pavianen und zog sich bis zum Reptilienhaus. Dort verschwand sie hinter der Glastür. Ein breiter roter Streifen, der mit seiner gewalttätigen Botschaft nicht an diesen Ort und diese Zeit passen wollte. Kindernachmittag im Zoo … das Bild erinnerte eher an ein Schlachtfest.Zwei Männer mit…

Ein echt kriminelles Rezept

Zutaten:   1 untreues Pärchen mittleren Alters 1 Ehemann (gehörnt) 500 g fein gesiebte Wut 200 g Enttäuschung eine Messerspitze Rache 350 ml Wodka ohne Eis

Das schwärzeste aller Motive

Er stand oben im fünften Stock hinter dem Fenster und schaute hinunter auf die Straße. Von hier aus wirkten die Menschen wie kleine Plastikfiguren auf einer Modelleisenbahn. Bunte unförmige Gestalten ohne Namen und Persönlichkeit. Sie bewegten sich in einer Art vorprogrammiertem Rhythmus, der dafür sorgte, dass sie weder zusammenstießen noch der ewige Fluss der Masse…

 

»Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können.«Blaise Pascal

 

Durch alle Zeiten

Mit einer fahrigen Bewegung wischte sich Abdi übers Gesicht. Schweißtropfen waren ihm von der Stirn ins Auge gelaufen und hatten ihn geweckt. Nein, genau genommen hatte er erst gar nicht richtig geschlafen. Die ruppigen Schaukelbewegungen, die sich vom Boot auf seinen Körper übertrugen, ließen ihn nur gelegentlich wegdämmern. Dazu die Hitze und der Gestank, die…

Eine Frage der Definition

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber das Wort »komisch« kann man auf recht unterschiedliche Weise interpretieren. Zum Beispiel lässt es sich im Sinne von »merkwürdig« oder »seltsam« verwenden, wenn eine Sache deutlich von ihrem üblichen Kurs abweicht. Als ich gestern bereits beim ersten Klingeln aus dem Bett gesprungen bin und den Wecker ausnahmsweise…

Wortspielereien (Quickie)

Wenn bei einem Wortspiel das Wort mit dem Worte spielt … … klappert der Absatz aus dem Text heraus über das klebrige Pflaster. Brechen Körbe Herzen und tragen anschließend Äpfel nachhause. Durchnässt einen trotz regen Schrittes der Regen; angesehen vom Finger, denn der trägt Hut. Wilhelm dagegen eher Helm. Suchen wir beim Bettenbeziehen süchtig nach…

Taubenflug (Quickie)

Seit drei Tagen flog und kreiste sie nun schon über den Himmel. Sie war erschöpft, hungrig und ihre Flügel schmerzten. Doch nirgendwo entdeckte sie auch nur den winzigsten Platz zum Landen. Keinen Stein und keinem Zweig zum Rasten. Nichts als Wasser unter ihr seit die große Flut die Welt überschwemmt hatte.  

Die Kleine mit den schiefen Zähnen

Das Zimmer roch muffig. Als ob wochenlang keiner mehr gelüftet hätte. Was nicht sein konnte, denn Nils´ Mutter riss jeden Morgen die Fenster weit auf und zwang ihren Sohn, das Bett zu machen. Bevor sie ihm sein Frühstücksmüsli hinstellte, zwei Euro fürs Pausenbrot aus der Handtasche kramte und ihn mit einem Kuss auf die Wange…