»Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.«Hermann Hesse

Die ultimativ krasseste Geschichte überhaupt

Mit einem versilberte Miniatur-Handgranaten abfeuernden Sturmgewehr schlich der aufgrund einer internen Verschwörung unehrenhaft entlassene Armee-Offizier und ehemalige Champion im Vollkontakt James W. Rockett näher an die einsam gelegene Waldhütte heran. Im Schutz einiger Eichen suchte er Deckung. Sein Puls schlug heftig. Wenn sein Kontaktmann Recht behalten sollte, so erwarteten ihn hinter dieser Tür nicht nur…

Ein echt kriminelles Rezept

Zutaten:   1 untreues Pärchen mittleren Alters 1 Ehemann (gehörnt) 500 g fein gesiebte Wut 200 g Enttäuschung eine Messerspitze Rache 350 ml Wodka ohne Eis

Moderne Errungenschaften

Kaum durch die Tür getreten knöpfte Christina ihre Bluse auf und entledigte sich dabei abwechselnd der Pumps. Nach vier Stunden Shoppen eine wahre Wohltat. Herrlich. Sofort schmiegte sich die Fußbodenheizung an ihre Sohlen. Schön … Genussvoll spreizte sie die Zehen und ließ Luft ihre blanke Haut streicheln. Das schwarze Schuhwerk schlidderte derweil klackernd über die…

Tautropfengeschöpf (Quickie)

Der Morgen graute. Schwer perlte ein Tropfen Tau vom kobaltblauen Donnerbaum. Noch in der Luft gefror er zu Glas. In seinen Facetten spiegelte sich tausendfach die silberne Himmelskuppel. Kurz bevor das glänzende Stück Zerbrechlichkeit den Boden berührte, verfing sich ein einzelner scharlachroter Strahl der linken Doppelsonne in seiner Mitte. Ein Leuchten glomm auf, dann zerschellte…

Blasse Bilder

Lenas Augen klebten an dem Porzellaneinhorn im Regal. Seine hellblaue Patina reflektierte das Sonnenlicht und spiegelte die Schatten der Bäume draußen wider. Das hübsche Ding mit der verschnörkelten Mähne sah aus wie immer, trotzdem wirkte irgendetwas daran falsch.Sie erhob sich von der Bettkante und trat näher. Nein, auch aus kürzerer Distanz konnte sie nicht ausmachen,…

 

»Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.«Lord Thomas Babington Macaulay

 

Silberlinien

Sie starrte einen Moment in den Spiegel und schloss dann die Augen. Trotzdem spürte sie noch seine Gegenwart. Er war wie ein Rauschen in der Realität. Als wäre die Luft um ihn herum gleichzeitig kälter und wärmer.»Willst du wirklich, dass ich gehe?«»Ja.« Sie atmete tief ein. »Nein … Ich weiß es nicht.«Er näherte sich ihr…

Die letzte Frage (Quickie)

Irgendwo in einem Schlafzimmer vielleicht gar nicht weit entfernt von hier sitzt die Familie beisammen, um einer Sterbenden Gesellschaft zu leisten …   »Man sagt, die Dinge des Lebens seien letztlich immer eine Frage der Perspektive. Nun, aus meiner Perspektive bin ich die Letzte, die noch am Leben ist und ich habe eine Frage: Nachdem…

Vakuum

Lennard M. Horowitz war der wohl freieste Mensch auf diesem Planeten. Vermutlich war er auch einer der seltsamsten Menschen auf diesem Planeten, aber darum geht es hier nicht. An dieser Stelle soll uns lediglich sein Verhältnis zur Freiheit interessieren; und für Lennard M. Horowitz hätte man den Begriff eigentlich ganz neu erfinden müssen. Denn er…

Die Scheune

Ihr war schwummerig. Hinter ihrer Stirn pochte ein hektischer Puls und ein dünner Blutfaden lief ihre Schläfe entlang zum Kinn. Noch hatte sie Schwierigkeiten, sich richtig zu orientieren, aber das Meer aus diffusen Schatten fing allmählich an, Konturen zu gewinnen – wenn auch zunächst ohne Sinn.Da war eine Leiter. Sie führte in einem steilen Winkel…

Liebes Bordbuch …

Seit heute Vormittag umkreise ich einen kleinen, unscheinbaren Planeten im Alpha-Blau-Quadranten. Er besteht aus jeder Menge Wasser, dazwischen gestreuten Landmassen und hat einen Mond. Bislang konnte ich die dominante Spezies noch nicht eindeutig bestimmen, aber es muss sich entweder um die sogenannten »Menschen« oder um die »Handys« handeln. Beide tauchen meist im Verband auf, daher…