»Bücher leben nicht allein von dem, der sie schreibt. Jeder Leser fügt der Geschichte eine eigene Note hinzu.«Daniela Herbst

Eine simple Frage

Vorsichtig setzte Christopher den Gehstock auf das schmierige Kopfsteinpflaster und schob die morschen Knochen vorwärts. Ein taubes Gefühl pulsierte um seine Hüfte. Jeder Schritt war ihm eine Qual und er wünschte sich nicht zum ersten Mal, auf der Stelle tot umzufallen.Natürlich würde das nicht passieren …Er lächelte freudlos und ließ den Blick über den kleinen…

Nehmen ist seliger

Das Abendlicht spiegelte sich auf dem Wasser und bei jeder Bewegung, die das kleine Boot machte, tanzte es auf den Wellen. Minutenlang beobachtete Sanne das Treiben, ohne sich zu rühren.Um diese Zeit war der See wie ausgestorben und sie genoss die Ruhe inmitten der friedlichen Landschaft. Besonders aber genoss sie den Gedanken, dass niemand ahnte,…

Die Würde des Tigers

Die Blutspur war etwa zehn Meter lang. Sie begann bei den Pavianen und zog sich bis zum Reptilienhaus. Dort verschwand sie hinter der Glastür. Ein breiter roter Streifen, der mit seiner gewalttätigen Botschaft nicht an diesen Ort und diese Zeit passen wollte. Kindernachmittag im Zoo … das Bild erinnerte eher an ein Schlachtfest.Zwei Männer mit…

Bei Interesse bitte melden

Die Welt ist ein raues Pflaster – und im Zweifelsfall kannst du davon ausgehen, dass sie dich nicht besonders mag. Das gilt speziell für diejenigen von uns, die das Pech hatten, als Mensch geboren zu werden. Dann wird sie vermutlich früher oder später versuchen, dich zu fressen.Der letzte Satz ist natürlich nur als Metapher zu…

Die Geschichte von den drei Brüdern

Es war einmal … … ein Vater, der hatte drei Söhne, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Der eine von hagerer Statur mit schwarzen Haaren. Der andere kurz geraten und rund mit rotem Schopf. Der Dritte groß und stämmig mit blonder Mähne.Doch nicht nur optisch erwiesen sie sich wie Feuer, Wasser und Wind –…

 

»Die Welt steckt voller wunderbarer Geschichten, die nur darauf warten, geschrieben zu werden.«Daniela Herbst

 

Status Lost (Quickie)

»Merkwürdig«, murmelte er vor sich hin, während er das E-Mail-Programm schloss und neu startete.Tatsächlich, auch beim zweiten Mal lag nicht eine einzige Nachricht in seinem virtuellen Postfach. Nicht einmal dämlicher Spam oder die üblichen Aktivitäts-Zusammenfassungen diverser Plattformen. Irritiert wählte er sich ins Internet ein, doch bei Facebook, Twitter, Instagram & Co. erwartete ihn dasselbe Ergebnis.…

Am Anfang waren die Worte

»Fuma!«, rief der Junge und streckte die Hände nach den züngelnden Flammen aus. »Fuma, isa hatta!«Die Luft rund um die Feuerstelle waberte vor Hitze. Nomo rückte näher an das Kind heran und strich ihm eine schweißnasse Strähne aus dem Gesicht.»Mi bede broom«, flüsterte der Kleine und schmiegte sich in die Berührung. Ihm fielen fast die…

Die Bäuerin

Hannah Weinzierl wurde im Jahre des Herrn 1890 auf einem Bauernhof im südlichen Bayern geboren. Als fünftes Kind ihrer Eltern Luitpold und Maria Weinzierl sowie eines von insgesamt sieben Geschwistern. Eigentlich neun, doch zwei hatten ihr erstes Lebensjahr nicht erreicht; so schwieg man sie im wahrsten Sinne des Wortes tot.Zur Schule ging sie, bis sie…

Der Heilige Biber

Fünfundzwanzig Jahre sind seit Nicoles »Ein bisschen Frieden« vergangen und mit dem frommen Wunsch sieht es mindestens so finster aus wie mit Ralph Siegels Hoffnungen auf ein erfolgreiches Comeback beim Grand Prix. Der Terror gibt der künstlerischen Freiheit die Kugel, der Gegenterror trägt seine Kreuzzüge auf die Marktplätze der Republik. Ali haut Adolf, Adolf beißt…

Tischsitten

Schweigend bearbeitete Patricia ihr Stück Schokosahne mit der Gabel. Bissen für Bissen schaufelte sie in ihren Mund und fragte sich im Stillen, warum zum Teufel sie eigentlich jeden Dienstag diese Treffen abhielten. Dabei ging es weniger um ihr Beisammensein per se – sie waren seit Jahren miteinander befreundet – die Frage lief eher auf die…